wissen.de Artikel

Sophie Scholl - Ein Leben für das Ideal der Freiheit

Sophie Scholl, am 22. Februar 1943 von den Nationalsozialisten mit dem Fallbeil hingerichtet, tritt in unserer Erinnerung meist erst in dem Moment in Erscheinung, in dem sie mit ihrem Bruder Hans im Treppenhaus der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität todesmutig 1500 Flugblätter verteilt, in denen sie die deutsche Jugend auffordern, "endlich aufzustehen, die Peiniger zu zerschmettern und ein neues, geistiges Europa aufzurichten". Über den Prozess, den Sophie Scholl zuvor durchlebt hat, wissen wir indes nicht viel. Einen gradlinigen Weg der Opposition ist sie jedenfalls nicht gegangen - auch wenn dies in der Vorstellung vieler so sein mag. Zu dieser Erkenntnis gelangt der Leser der Biographie "Sophie Scholl" von Barbara Beuys sehr schnell.

von Susanne Böllert, wissen.de

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Das könnte Sie auch interessieren