Wahrig Herkunftswörterbuch

Gast

aus
germ.
*gasti „Gast“, das seinerseits auf
idg.
*ghosti „Fremder, Fremdling“ beruht; gleichen Ursprungs sind auch
lat.
hostis „Feind, Gegner“ und
russ.
gost „Gast“; die Ausgangsbedeutung ist also „Fremdling, Unbekannter“, der ebenso freundlich wie auch feindlich aufgenommen werden kann, daher auch die Bedeutung „Feind“ im Lateinischen sowie in einzelnen germanischen Sprachen; erst seit dem Mittelalter hat Gast eine zunehmend ehrhafte und positive Bedeutung gewonnen; die Ableitung
gastieren
bezieht sich darauf, dass ein Künstler in einer ihm fremden Umgebung auftritt; im 17. Jh. war das Verb noch in der Bedeutung „einen Gast bedienen, bewirten“ gebräuchlich
forschpespektive_02.jpg
Wissenschaft

Vom Nutzen der Roten Königin

Ist eine Theorie wahr, wenn sie Prognosen liefert, die sich als korrekt erweisen? In der Wissenschaft gibt es diese Art Wahrheit nicht. Das Problem: Theorien basieren auf allgemeinen Aussagen – und diese lassen sich nicht durch Einzelbeispiele verifizieren. Egal auf wie viele Einzelbeobachtungen man allgemeine Aussagen stützt,...

Silizium, Tandem-Photovoltaik-Modul
Wissenschaft

Kristalle für mehr Sonnenstrom

Die Erforschung von Perowskit-Kristallen bringt nicht nur bessere Solarzellen in greifbare Nähe – sie könnte auch zu neuartigen Leuchtdioden führen. von DIRK EIDEMÜLLER Perowskite gelten schon lange als eine interessante Klasse von Materialien. Die Kristalle, die in der Natur recht häufig als Mineralien vorkommen, weisen aufgrund...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon