wissen.de Artikel

Unwort des Jahres 2008: "notleidende Banken"

von Susanne Böllert, wissen.de

Auch diesen Banken könnte man unterstellen, sie litten Not
Photo Alto
In der Dichtung ist die Personifikation ein beliebtes Stilmittel, im volkswirtschaftlichen Sprachgebrauch hingegen ist sie verpönt. Banken als notleidend zu bezeichnen, sei jedenfalls ein totaler sprachlicher Missgriff, befand die Unwort-Jury und kürte den Begriff "notleidende Banken" im Krisenjahr 2008 zum Unwort des Jahres. Immerhin stelle er das Verhältnis von Ursachen und Folgen der Wirtschaftskrise rundweg auf den Kopf und stilisiere die für die Misere verantwortlichen Banken zu Opfern. 

 

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Das könnte Sie auch interessieren