wissen.de
Total votes: 116
wissen.de Artikel

Fernsehgeräte und Beamer

Zum Kinobesuch gehören eine große Leinwand und ein makelloses Bild. Der heimische Flimmerkasten konnte damit lange Zeit nicht konkurrieren. In den letzten Jahren wurden allerdings einige Geräte auf den Markt gebracht, die Filmfreunden echten Kinogenuss im Wohnzimmer versprechen.

Röhrenfernseher

Auch die klassische Braunsche Röhre kann gute Bildqualität liefern. Was mittlerweile besonders auffällt: Die Fernsehgeräte gehen in die Breite. Seit 1995 wird das klassische 4:3-Format zunehmend durch die etwas teureren 16:9-Bildröhren abgelöst. Dieses Bildverhältnis kommt dem Wide-Screen-Format aus dem Kino sehr nahe, so dass die störenden schwarzen Balken am unteren und oberen Bildschirmrand im optimalen Fall vollständig verschwinden. Moderne TV-Geräte umgehen dank der 100Hz-Technik außerdem das störende Großflächenflimmern, bedingt durch den für die Augen zu langsamen Bildaufbau im 50Hz-Takt (50 Halbbilder pro Sekunde). Gekoppelt mit diversen Tricks zur Bildkorrektur liefern aktuelle 100Hz-Modelle ein völlig flimmerfreies Bild.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Total votes: 116