wissen.de
KALENDER
Wuppertal: Nach dem Kölner Spendenskandal rückt die Wuppertaler SPD im Zusammenhang mit Spenden ins Blickfeld der Staatsanwaltschaft. Wohnung und Büro des Wuppertaler Oberbürgermeisters Hans Kremendahl (SPD) werden wegen des Verdachts der Vorteilsannahme durchsucht. Er steht im Verdacht, im Kommunalwahljahr 1999 eine Spende in Höhe von 500 000 DM (256 000 Euro) falsch deklariert zu haben.