wissen.de
KALENDER
Berlin: Eine Kommission unter Leitung von Altbundespräsident Roman Herzog empfiehlt der CDU als Konsequenz aus der Spendenaffäre eine umfassende Reform ihres Finanzwesens. So sollen u. a. die Höhe der Barspenden begrenzt und Konten nur noch im Inland geführt werden. Am selben Tag erhebt die Staatsanwaltschaft Augsburg, deren Ermittlungen die Affäre ins Rollen gebracht hatten, Anklage gegen den früheren CDU-Schatzmeister Walther Leisler Kiep und den Waffenhändler Karlheinz Schreiber. Es geht um millionenschwere Schmiergeldgeschäfte im Zusammenhang mit Rüstungslieferungen ins Ausland.