wissen.de Artikel

Kaufmännische/r Assistent/in Datenverarbeitung

Arbeitgeber finden sich in den unterschiedlichsten Wirtschaftszweigen

Aufgaben und Tätigkeiten

Der Kaufmännische Assistent nimmt spezialisierte kaufmännische Tätigkeitsfelder wahr, die einer starken EDV-technischen Unterstützung bedürfen. Auf der kaufmännischen Seite erstellt er Kalkulationen für Projekte, erledigt Abrechnungen, bereitet Verträge vor und führt beratende Kundengespräche (auch in einer Fremdsprache) durch. Im EDV-Bereich erstellt er Organisationspläne für die innerbetriebliche Arbeit, bereitet Daten und Informationen auf und pflegt firmeninterne Datenbanken.

Arbeitsfelder und Arbeitsmarktchancen

Kaufmännische Assistenten arbeiten in den unterschiedlichsten Wirtschaftszweigen im Bereich der Verwaltung: in der Personalwirtschaft, im Marketing, im Finanz- und Rechnungswesen oder im Vertrieb. Wie alle kaufmännischen Berufe haben auch die kaufmännischen Assistenten recht gute Chancen, eine Stelle zu finden. Da ihr Praxisbezug jedoch deutlich geringer ist als bei betrieblichen Auszubildenden, ist der Einstieg für sie etwas schwerer.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Je nach Vorbildung kann ein weiterführendes (betriebs-)wirtschaftliches Studium oder eine Fortbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt erfolgen.

Ähnliche Berufsbilder und Synonyme

Verwandte Berufsbilder sind der Bürokaufmann oder der Industriekaufmann.

Voraussetzungen und Fähigkeiten

Voraussetzung ist ein mittlerer Bildungsabschluss. Eine Affinität zu Computern und Sprachbegabung sind ebenso nötig.

Ausbildung

Die Ausbildung erfolgt an Berufsfachschulen und dauert zwei Jahre.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Das könnte Sie auch interessieren