wissen.de
Total votes: 34
LEXIKON

Diamnt

[
griechisch adamas, „unbezwingbar“
]
das härteste Mineral, reiner Kohlenstoff mit besonders dichter Atompackung; natürliches Vorkommen in Oktaedern, Rhombendodekaedern, Würfeln; weiß, grau, gelblich, grünlich, bläulich, rötlich bis schwarz; Härte 10; Dichte 3,52; selten im primären Gesteinsverband, meist in quarzreichen Sedimenten oder lose in Seifen. Hohe Lichtbrechung, „Feuer“ und Härte erheben ihn zum wertvollsten Edelstein; minderwertige „Carbonados“ werden als Kronenbewehrung für Erdbohrgeräte (Bohrdiamant) benutzt; Förderung in Botswana, Russland, Kanada, Südafrika (Kimberley), Angola, der Demokratischen Republik Kongo, Namibia, Australien u. a. In der Diamantenschleiferei steht Israel an 1. Stelle. Seit 1955 können Diamanten auch synthetisch hergestellt werden.
Diamanten
Diamanten
Geschliffene Diamanten.
Total votes: 34