wissen.de
Total votes: 13
LEXIKON

Bologna

[
-ˈlɔnja
]
norditalienische Stadt, Hauptstadt der Region Emilia-Romagna und der Provinz Bologna (3702 km2, 955 000 Einwohner), 373 000 Einwohner; wichtiges Kulturzentrum mit der ältesten Universität Europas (gegründet 1088), Kunstakademie; Basilika Santo Stefano (Klosterkomplex aus dem 5.12. Jahrhundert), Basilika San Petronio (13901659) und viele andere Kirchen, Museen, Paläste und Arkadengänge, schiefe Geschlechtertürme als Wahrzeichen der Stadt; Maschinenbau, Nahrungsmittelindustrie, Herstellung von Arzneimittel und Musikinstrumenten; Tourismus; Verkehrsknotenpunkt, Flughafen.
Bologna wurde im Altertum als Bononia gegründet, 11671278 im lombardischen Städtebund; im Spätmittelalter freier Stadtstaat, fiel 1512 endgültig an den Kirchenstaat (bis 1860). 1530 fand hier die letzte Kaiserkrönung (Karls V. durch Papst Clemens VII.) statt. 2000 wurde Bologna zur Kulturhauptstadt Europas erklärt.
Total votes: 13