Lexikon

Bonn

Bonn: Stadtwappen
Stadtwappen
Bundesstadt und kreisfreie Stadt in Nordrhein-Westfalen, am Rhein, am Südende der Kölner Tieflandsbucht, 316 000 Einwohner; nach der Ernennung zur vorläufigen Bundeshauptstadt 1949 entstanden zahlreiche moderne Regierungs- und Parlamentsgebäude, die heute zum Teil anderweitig genutzt werden.
Bonn ist ein bedeutendes Bildungs- und Kulturzentrum: Universität (neu gegründet 1818) z. T. im ehemaligen kurfürstlichen Schloss (16971725), zahlreiche Forschungseinrichtungen; Rheinisches Landesmuseum (vorgeschichtlicher Schädel des Neandertalmenschen), Bundeskunsthalle und Bundeskunstmuseum, Haus der Geschichte, Geburtshaus Beethovens
Beethovenpreis
Beethovenpreis
Name des Preises: Beethovenpreis der Stadt Bonn
Gründungsjahr: 1959/1974
Vergabegremium: Stadt Bonn
Vergaberhythmus: alle 3 Jahre, der Preis ruht
Preisgeld: 25 000 DM
Zweck: Ein junger Künstler oder eine junge Künstlerin soll aufgrund der gezeigten künstlerischen Qualitäten und der zu erwartenden Fähigkeiten geehrt werden
1961Heimo Erbse
1963Milko Kelemen
1967György Ligeti
1970Klaus Huber
1974Bruno Maderna (posthum)
1977Jannis Zenakis
1980Reinhard Febel, Aleksander Lasón, Wolfgang Rihm
1983Manfred Stahnke, Helmut Krebs, Manuel Hildalgo
1986Jörg Birkenkötter, Michael Jarell, Konstantinos Warotsis
1989Hermann Spree, Bernd Jestl
1992Paul Roberts
, Beethovenhalle (Konzert- und Kongresshalle am Rhein); spätromanisches Münster (11.13. Jahrhundert), spätgotische Remigiuskirche, barockes Rathaus (1736), Alter Zoll (ehemalige Stadtbefestigung) am Rhein. Die Rheinaue war 1979 Schauplatz der Bundesgartenschau.
Bonn ist ein bedeutender Dienstleistungsstandort mit Schwerpunkt auf Wissenschaft, Informations- und Kommunikationstechnologie, Sitz der Deutschen Post AG, Maschinen- und Anlagenbau, Autozuliefer-, Aluminium-, Süßwaren-, Glas- und Kunststoffindustrie; Flughafen Köln-Bonn.

Geschichte

Zur Römerzeit Castra Bonnensia, 12731794 Sitz der Erzbischöfe und Kurfürsten von Köln, seit dem 16. Jahrhundert deren Residenz. Versuche, Bonn dem Luthertum zu öffnen, scheiterten; 17981814 französisch besetzt, seit 1814 preußisch. 1948 wurde Bonn Sitz des Parlamentarischen Rates und ein Jahr später zur provisorischen Bundeshauptstadt erklärt; 1969 Eingemeindung der Städte Bad Godesberg (Godesberg) und Beuel. 1991 beschloss der Bundestag, Parlaments- und Regierungssitz nach Berlin zu verlegen. Durch das Berlin-Bonn-Gesetz von 1994 wurde eine Teilung der politischen Funktionen zwischen Berlin und Bonn festgeschrieben. So behielten auch nach dem 1999 erfolgten Umzug von Regierung und Parlament nach Berlin einige Ministerien ihren ersten Dienstsitz in Bonn. Außerdem zogen zahlreiche andere Bundeseinrichtungen nach Bonn um. Die Villa Hammerschmidt ist der zweite Amtssitz des Bundespräsidenten.
Geschlecht, Viren
Wissenschaft

Kleine Unterschiede, große Wirkung

Viele Erkrankungen treten je nach Geschlecht unterschiedlich häufig auf. Erklärungen dafür finden sich nicht nur im Lebensstil, sondern auch in der Wirkung von Geschlechtschromosomen und Hormonen. RUTH EISENREICH (Text) und RICARDO RIO RIBEIRO MARTINS (Illustrationen) Worin unterscheiden sich die Körper von Frauen und Männern,...

Geothermie
Wissenschaft

Wärme aus der Tiefe

Mit der Geothermie ließe sich ein großer Teil der aktuellen Energieprobleme lösen. Doch bislang wird die Wärmequelle im Untergrund kaum genutzt. Was sind die Gründe? von HARTMUT NETZ Die Freude war groß am 27. September 2004, als am Bohrplatz von Unterhaching aus 3346 Meter Tiefe eine 122 Grad Celsius heiße Wasserfontäne in die...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus den Daten der Weltgeschichte

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon