Lexikon

Chirurgie

[
çi-; die; griechisch, „Handarbeit“
]
Behandlung von Krankheiten durch operative Eingriffe. In der Sprechstunde (ambulant) ausführbare Eingriffe gehören zur kleinen Chirurgie, während die große Chirurgie in entsprechend ausgerüsteten chirurgische Kliniken ausgeübt wird. Die Chirurgie ist das älteste Heilverfahren der Menschheit (Wundversorgung); im Mittelalter war sie ein Handwerk, das nicht an den Universitäten gelehrt, sondern von Badern, Feldscheren und Wundärzten ausgeübt wurde. Erst Anfang des 18. Jahrhunderts war in Deutschland L. Heister (* 1683,  1758) der erste akademische Lehrer der Chirurgie. Im 19. Jahrhundert begann mit der Entwicklung von Anästhesie, Bakteriologie, Antisepsis und Asepsis der steile Aufschwung der modernen Chirurgie.
Gashülle, Jupiter
Wissenschaft

Schwingender Riese

Die Messungen der Raumsonde Juno erlauben es, in den dunklen Abgrund von Jupiters mächtiger Gashülle zu spähen. Sichtbar wird eine turbulente Welt in ständiger Bewegung. von THORSTEN DAMBECK Jupiter sei noch jung. Seit seiner Geburt habe der Riesenplanet nur wenig Zeit gehabt sich abzukühlen. Die innere Hitze dränge deshalb...

Gedanken, Hirn, Neuronen
Wissenschaft

Sind die Gedanken noch frei?

Wissenschaftler untersuchen, ob sich Gedanken mithilfe von Hirnaufnahmen auslesen lassen. von CHRISTIAN WOLF Was haben Facebooks Mark Zuckerberg und der Tesla-Unternehmer Elon Musk gemeinsam? Beide träumen den Traum vom Gedankenlesen. Facebook kaufte 2019 das Start-Up CTRL-Labs. Die Firma tüftelt an der Entwicklung einer...

Weitere Lexikon Artikel

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch