wissen.de
Total votes: 18
LEXIKON

Deflatin

Volkswirtschaft
krisenhafter Zustand der Unterversorgung einer Volkswirtschaft mit Zahlungsmitteln, der zur Erhöhung des Tauschwerts des Geldes führt; kann durch währungs- und kreditpolitische Maßnahmen bewusst herbeigeführt worden sein, um einer drohenden Inflation entgegenzuarbeiten (deutsche Deflationspolitik 19301932) oder um die Parität der inländischen Währung zu bestimmten ausländischen Währungen zu sichern; die Ursache kann aber auch in Kreditscheu der Produzenten oder im Horten von Bargeld liegen. Die Deflation wirkt preisdrückend und einkommenmindernd; die daraus folgenden Störungen des wirtschaftlichen Gleichgewichts führen zu Arbeitslosigkeit und zu Insolvenzen; die wirtschaftliche Entwicklung wird nachhaltig gehemmt (Depression).
Total votes: 18