Lexikon

Domesday Book

[
ˈdu:mzdɛi ˈbuk
]
das unter Wilhelm dem Eroberer 1085/86 angelegte englische Staatsgrundbuch, eines der ältesten Geschichtsdenkmäler Englands; enthält die Namen alter Grundbesitzer, Angaben über Größe und Wert ihres Besitzes und war eine katasterähnliche Grundlage im Dienst der feudalen königlichen Finanzverwaltung.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache