Lexikon

Edwards

Jorge, chilenischer Schriftsteller, * 29. 7. 1931 Santiago de Chile; war zunächst Diplomat in Havanna, von wo er nach Erscheinenen seines autobiografischen Romans „Persona non grata“ (1973; deutsch 2006), in dem er Kritik an Fidel Castro übte, ausgewiesen wurde; lebte bis 1980 im Exil in Spanien; analysiert in mehrfach preisgekrönten Erzählungen und Romanen die gesellschaftliche Situation Chiles: „El patio“ 1952; „El peso de la noche“ 1965; „Las máscaras“ 1967; „Los convidados de piedra“ 1978; „El museo de cera“ 1981; „El anfitrión“ 1987; „Fantasmas de carne y hueso“ 1992; erhielt 1999 den Cervantes-Preis und ist Mitglied der Chilenischen Akademie für Sprache.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z