Lexikon

Fritz

Walter Helmut, deutscher Schriftsteller und Lehrer, * 26. 8. 1929 Karlsruhe,  20. 11. 2010 Karlsruhe; seine Lyrik („Die Zuverlässigkeit der Unruhe“ 1966; „Wunschtraum, Alptraum“ 1981; „Die Schlüssel sind vertauscht“ 1992; „Zugelassen im Leben“ 1999) und Prosa („Umwege“ 1964; „Zeit des Sehens“ 1989; „Das offene Fenster“ 1997) bevorzugten die Kurzform, einen aphoristisch knappen, klaren Stil bei genauer Beobachtung des Unauffälligen und Alltäglichen.
Krebszelle, Biomarker
Wissenschaft

Aufschlussreiche Marker

Biomarker neuen Typs ermöglichen es, Alzheimer im Blut zu erkennen und Depressionen anhand des Hirnstroms aufzuspüren. Zudem lassen sich damit Krebs sowie Erkrankungen von Nerven, Herz und Kreislauf immer häufiger individualisiert behandeln. von CHRISTIAN JUNG Ein häufiges Phänomen: Mehrere Patienten haben dieselbe Diagnose,...

Fahrrad, Solar, Sonne
Wissenschaft

Sonnige Zeiten

Solarstrom wird immer günstiger. Das beflügelt die Photovoltaik. Auch neue Techniken und Materialien machen das Licht der Sonne zu einer immer bedeutsameren Energiequelle. von RALF BUTSCHER Ein glitzerndes Solarpaneel reiht sich ans andere. Der Solarpark Weesow-Willmersdorf in Werneuchen nordöstlich von Berlin ist der größte in...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon