Lexikon

Glasgow

[
ˈgla:sgɔu
]
größte Stadt Schottlands, beiderseits des Clyde, 175 km2, 581 000 Einwohner; vier Universitäten (älteste gegründet 1451), Musik- und Kunsthochschulen, Bibliotheken, Nationaltheater, Oper, Ballett, Museen; Sitz eines katholischen Erzbischofs und eines anglikanischen Bischofs; nach dem Rückgang der Schwerindustrie Strukturwandel zu einem bedeutenden Handels- und Finanzzentrum; wichtiges Verkehrszentrum für den See- und Luftverkehr (internationale Flughäfen Glasgow International und Prestwick); Werft, Maschinenbau, Textil-, Lebensmittelindustrie, elektronische und chemische Industrie; Tourismus. Die frühgotische Kathedrale (12. Jahrhundert) war Ausgangspunkt der Siedlungsentwicklung; Stadtbild mit überwiegend moderner Architektur, futuristische Umgestaltung des Clyde-Ufers. 1990 war Glasgow Kulturstadt Europas.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch