wissen.de
You voted 2. Total votes: 55
LEXIKON

Jamaika

Natur und Klima

Jamaika.sgm
Offizielle Bezeichnung:
Jamaika
KFZ-Kennzeichen:
JA
Fläche:
10 990 km2
Einwohner:
2,7 Millionen
Hauptstadt:
Kingston
Zeitzone:
Mitteleuropäische Zeit -6 Stunden
Amtssprache(n):
Englisch
Staatsform:
Parlamentarische Monarchie im Commonwealth
Nationalfeiertag:
1. Montag im August
Währung:
1 Jamaika-Dollar (J$) = 100 Cents
Jamaika: Küstenlandschaft
Jamaika: Küstenlandschaft
Weiße Sandstrände im Norden, die tiefblauen Lagunen und das gebirgige Landesinnere machen Jamaika alljährlich zum begehrten Reiseziel für Tausende von Touristen. Jamaika zählt zu den Großen Antillen.
Jamaika ist überwiegend gebirgig. Im Osten erreichen die Blue Mountains eine Höhe von 2256 m. Zwei Drittel der Inselfläche bestehen aus z. T. verkarsteten Kalksteinplateaus, an deren Oberfläche sich örtlich stark bauxithaltige Roterde gebildet hat. Zahlreiche Buchten gliedern die Küste, der Korallenriffe vorgelagert sind.
Jamaika befindet sich ganzjährig unter dem Einfluss des Nordostpassats. In den Blue Mountains fallen über 4000 mm Niederschlag jährlich, die trockene Südküste erhält weniger als 1000 mm. Die Temperaturen schwanken zwischen 24,4 °C und 27,5 °C. Häufig ziehen tropische Wirbelstürme über die Insel und richten große Schäden an.
Vorherrschende Vegetation sind Trocken- und Buschsavannen; nur die feuchten Berghänge tragen immergrünen Regenwald, in höheren Lagen Berg- und Nebelwald. An der sumpfigen Nordküste wachsen Mangroven und Kokospalmen.
  1. Einleitung
  2. Natur und Klima
  3. Bevölkerung
  4. Staat und Politik
  5. Wirtschaft und Verkehr
  6. Geschichte
    1. Kolonialzeit
    2. Unabhängigkeit
You voted 2. Total votes: 55