Lexikon

Juan Manul

[
xuˈan-
]
Infante Don, spanischer Schriftsteller, * 5. 5. 1282 Escalona, Toledo,  um 1348 Córdoba; Neffe Alfons des Weisen von Kastilien; Politiker, Soldat und Gelehrter; war der erste Verfasser spanischer Kunstprosa; sein Hauptwerk, die Exempel- und Novellensammlung „El Conde Lucanor“ (1335) verbindet orientalische mit christlich-ritterlichen Erzähl- und Motivtraditionen; 1840 von J. von Eichendorff ins Deutsche übertragen („Der Graf Lucanor“); auch sein weiteres Werk steht in der Tradition didaktisch-moralischer Dichtung: u. a. „El Libro del Cavallero e del Escudero“, „El Libro del Caballero Cifar“.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z