wissen.de
Total votes: 19
LEXIKON

Menschen am Sonntag

  • Deutscher Titel: Menschen am Sonntag
  • Original-Titel: MENSCHEN AM SONNTAG
  • Land: Deutsches Reich
  • Jahr: 1930
  • Regie: Robert Siodmak, Edgar G. Ulmer
  • Drehbuch: Billy Wilder, Fred Zinnemann
  • Kamera: Eugen Schüfftan
  • Schauspieler: Brigitte Borchert, Christl Ehlers, Wolfgang von Waltershausen
Der Film zeigt 24 Stunden aus dem Leben einer Gruppe von Berliner Arbeitern, die sich selbst spielen. Beeinflusst von Walter Ruttmanns dokumentarischem Film »Berlin Sinfonie einer Großstadt« ist auch bei Siodmak die Metropole das eigentliche Thema, wenngleich der Film vor allem durch die authentische Darstellung des Angestelltenmilieus der 20er Jahre beeindruckt: Der Vertreter Wolf (Wolfgang von Waltershausen) lernt das Mannequin Christl (Christl Ehlers) kennen und lädt sie zu einem Ausflug an den Wannsee ein. Die Freunde Erwin und Annie sollen mitkommen, aber daraus wird nichts: Annie bleibt verärgert zu Hause, die beiden Männer vergnügen sich mit Christl und deren Freundin Brigitte (Brigitte Borchert).
Die Koproduktion von Robert Siodmak, Billy Wilder, Edgar G. Ulmer und Fred Zinnemann gilt als herausragendes Werk der Stummfilmavantgarde.
Total votes: 19