wissen.de
Total votes: 71
LEXIKON

Philippinen

Philippinen: Staatsflagge
Die Philippinen, jahrhundertelang in spanischem Kolonialbesitz, erhielten 1543 ihren Namen nach dem spanischen König Philipp II. Hauptprobleme des vom Katholizismus geprägten südostasiatischen Inselreichs sind die weit verbreitete Armut, das hohe Bevölkerungswachstum und separatistische Bestrebungen der muslimischen Minderheiten.
Total votes: 71