Lexikon

Rückert

Rückert, Friedrich
Friedrich Rückert
Friedrich, deutscher Dichter, * 16. 5. 1788 Schweinfurt,  31. 1. 1866 Gut Neuseß bei Coburg; schrieb 1813 unter dem Pseudonym F. Raimar gegen Napoleon I. „Geharnischte Sonette“; wurde 1818 durch die Begegnung mit J. Freiherr von Hammer-Purgstall in Wien zu einem bedeutenden Übersetzer arabischer, persischer, hebräischer, indischer und chinesischer Dichtung; war 18261841 Professor in Erlangen, bis 1848 in Berlin. Als Lyriker („Liebesfrühling“ 1844; „Kindertotenlieder“ postum 1872) und Spruchdichter („Die Weisheit des Brahmanen“ 18351839) gehört er im Wesentlichen dem Biedermeier an.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch