Lexikon

Rückert

Rückert, Friedrich
Friedrich Rückert
Friedrich, deutscher Dichter, * 16. 5. 1788 Schweinfurt,  31. 1. 1866 Gut Neuseß bei Coburg; schrieb 1813 unter dem Pseudonym F. Raimar gegen Napoleon I. „Geharnischte Sonette“; wurde 1818 durch die Begegnung mit J. Freiherr von Hammer-Purgstall in Wien zu einem bedeutenden Übersetzer arabischer, persischer, hebräischer, indischer und chinesischer Dichtung; war 18261841 Professor in Erlangen, bis 1848 in Berlin. Als Lyriker („Liebesfrühling“ 1844; „Kindertotenlieder“ postum 1872) und Spruchdichter („Die Weisheit des Brahmanen“ 18351839) gehört er im Wesentlichen dem Biedermeier an.
Hannover Messe, Technik
Wissenschaft

Forschung trifft Industrie

Coronapandemie, Krieg in der Ukraine und Klimakrise bedeuten für die Industrie unterbrochene Lieferketten, explodierende Energiepreise und steigende Anforderungen an eine nachhaltige Produktion. Neue Lösungen werden dringend gebraucht. von ANDREA STEGEMANN Über Jahre wirkte die große Industriemesse in Hannover wie ein...

Sand, Wüste, Dubai
Wissenschaft

Dem Sand auf der Spur

Der weltweite Bedarf an Sand führt zu illegalem Abbau und Handel. Moderne Technologien helfen, den Weg des Rohstoffs zu verfolgen.

Der Beitrag Dem Sand auf der Spur erschien zuerst auf wissenschaft.de.

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon