Lexikon

Schlingensief

Christoph, deutscher Film- und Theaterregisseur, Drehbuchautor, * 24. 10. 1960 Oberhausen,  21. 8. 2010 Berlin; hob mit seinen provokanten, häufig als Tabubruch inszenierten Arbeiten und öffentlichen Aktionen die Trennung zwischen Politik und Theater auf;
Schlingensief gehörte damit zu den umstrittensten aber auch politischsten Akteuren der deutschsprachigen Kulturszene.
Filme: „100 Jahre Adolf Hitler“ 1988/89; „Das deutsche Kettensägenmassaker“ 1990; „United Trash“ 1995; Theaterstücke: „Kühnen 94“ 1993; „Begnadete Nazis“ 1996; „Hamlet“ 2001; „Quiz 3000“ 2002; Inszenierung des „Parsifal“ bei den Bayreuther Festspielen 2006; Fluxus-Oratorium „Eine Kirche der Angst vor dem Fremden in mir“ 2008.
Pandemie, Psychologie, Kinder
Wissenschaft

Wie geht es unseren Kindern?

Mehrere Studien zeichnen ein deutliches Bild von der psychischen Verfassung der jungen Generation in Zeiten der Pandemie und davor. Die Risiken für Probleme sind demnach ungleich verteilt. von EVA TENZER Vor der Pandemie gab es Hoffnung: Studien verzeichneten bei der psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen einen...

Immunsystem, Zellen, Medizin
Wissenschaft

Das Geheimnis der Gedächtniszellen

Moderne Analysemethoden können Moleküle und Zellen sortieren und erlauben erstaunliche Einblicke in das Immunsystem. von RAINER KURLEMANN Das Immunsystem erinnert sich an Erkrankungen, die unser Gedächtnis längst vergessen hat. Denn in unserem Knochenmark wird die individuelle Geschichte der Infektionen unseres Lebens gespeichert...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon