Lexikon

Werfel, Franz: Der veruntreute Himmel

  • Erscheinungsjahr: 1939
  • Veröffentlicht: Österreich
  • Verfasser: Werfel, Franz
  • Deutscher Titel: Der veruntreute Himmel
  • Genre: Roman
Franz Werfel (* 1890,  1945), seit 1938 im Exil, veröffentlicht beim Verlag Bermann-Fischer in Stockholm »Der veruntreute Himmel. Die Geschichte einer Magd«. Seit 1933 sieht Werfel im Weltgeschehen mehr und mehr das Katastrophale, verfällt zusehends in Pessimismus und entwirft als Ersatz für eine gesellschaftliche Perspektive religiöse und mythische Leitbilder. In »Der veruntreute Himmel«, einer Auseinandersetzung mit dem Tod, stellt Werfel zugleich die Frage nach Gott, denn »Gott ist genau der Raum in uns, den der Tod freilässt«. Eine Magd, die ihren Neffen »auf geistlich« studieren lässt, um sich einen Mittler zum Himmelreich zu sichern, wird von diesem schmählich um ihr Geld betrogen. Sie pilgert daraufhin nach Rom, empfängt den Segen des Papstes und stirbt im Bewusstsein der Gnade.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon