Lexikon

Wilder, Thornton: Die Iden des März

  • Erscheinungsjahr: 1948
  • Veröffentlicht: USA
  • Verfasser: Wilder, Thornton
  • Deutscher Titel: Die Iden des März
  • Original-Titel: The Ides of March
  • Genre: Roman
Der US-amerikanische Dramatiker und Erzähler Thornton Wilder (* 1897,  1975) legt mit dem Roman »Die Iden des März« eine eigenwillige Version der Ermordung des römischen Feldherrn und Diktators Gajus Julius Cäsar im Jahre 44 v.Chr. vor. Er versteht dieses Werk, in dem auch Personen auftreten, die zu dieser Zeit nicht mehr am Leben waren, als »eine Fantasie über gewisse Ereignisse und Persönlichkeiten aus den letzten Tagen der römischen Republik«.
Die deutsche Übersetzung erscheint 1949.
hossenfelder_02.jpg
Wissenschaft

Zurück zum Mond

Am 20. Juli 1969 landeten die ersten Menschen auf dem Mond, die letzten verließen ihn am 14. Dezember 1972. Seit mehr als 50 Jahren waren nur noch Roboter dort oben. Einer der Hauptgründe dafür ist sicherlich, dass die bemannten Mondmissionen extrem teuer waren: Mehr als 25 Milliarden US-Dollar kostete das Apollo-Programm....

Insekt, Blatt
Wissenschaft

Im Insekten-Labor

Insekten können uns mehr nützen, aber auch mehr schaden, als gemeinhin angenommen wird. Das zu erforschen und neue Lösungen zum Wohl des Menschen zu entwickeln, ist das Ziel eines noch jungen Wissenschaftszweigs, der Gelben Biotechnologie. von MONIKA OFFENBERGER Der Evolutionsbiologe John Burdon Sanderson Haldane scherzte einst „...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon