wissen.de
Total votes: 53
GESUNDHEIT A-Z

Blutgruppe

Blutgruppenbestimmung
Blutgruppenbestimmung
Die Blutgruppenbestimmung erfolgt mit den Antiseren A und B und einem Kontrollserum. Die Verklumpung mit dem Testblut oder ihr Ausbleiben gibt Auskunft über die Blutgruppe.
Blutgruppe
Blutgruppe
Anfang dieses Jahrhunderts stellte der Arzt Karl Landsteiner fest, dass sich das Blut verschiedener Menschen voneinander unterscheidet. Er entdeckte die vier Blutgruppen A, B, AB und 0. 1940 wurde ein weiteres wichtiges Merkmal entdeckt: der Rhesusfaktor. Dieser Faktor ist bei ca. 85 Prozent der europäischen Bevölkerung vorhanden. Das Blut dieser Menschen ist demnach Rhesus positiv (Rh+). Die Menschen, die diesen Faktor nicht besitzen (15 Prozent), sind rhesus negativ (rh-).
genetisch festgelegtes Merkmal der roten Blutkörperchen. Die einzelnen Blutgruppen können mit spezifischen Antikörpern nachgewiesen werden. Neben der Blutgruppenbestimmung nach dem AB0-System wird auch der Rhesusfaktor bestimmt. Die Feststellung der Blutgruppe und des Rhesusfaktors bei einzelnen Personen ist besonders im Hinblick auf eine Bluttransfusion von Bedeutung.
Total votes: 53