wissen.de
Total votes: 21
GESUNDHEIT A-Z

Immunität

relative oder absolute Resistenz des Organismus gegenüber Krankheitserregern oder Giften; man unterscheidet zwischen einer unspezifischen (z. B. der Schutz vor Keimen durch die Haut- und Schleimhautbarriere, bakteriostatische Enzyme etc.) und einer spezifischen Immunität, die in gezielten Abwehrmaßnahmen des Immunsystems besteht. Als angeborene Immunität bezeichnet man die in den ersten Lebenswochen bestehende, noch unvollständige Immunabwehr des Säuglings, die vor allem auf den mütterlichen Immunglobulinen beruht, die vor der Geburt über die Plazenta in den Blutkreislauf des Kindes gelangten.
Total votes: 21