wissen.de
Total votes: 13
GESUNDHEIT A-Z

Physiotherapie

physikalische Therapie; Krankengymnastik
Verhütung und Behandlung von Krankheiten mit physikalischen, naturgegebenen Mitteln, z. B. Bewegung, Wasser, Luft, Wärme oder Elektrizität, also Krankengymnastik, Massagen, Bäder, Licht- und Elektrotherapie. Unter Anleitung eines Physiotherapeuten durchgeführte Bewegungsübungen zur Mobilisierung, zum Aufbau der Kraft und Muskulatur sowie zur Dehnung der Muskulatur sind wichtige Bestandteile der Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krankheiten des Bewegungsapparates und neurologischer Erkrankungen. Auch Atemübungen und Schwangerschaftsturnen gehören zur Physiotherapie.
Total votes: 13