wissen.de
Total votes: 39
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

aufbieten

auf|bie|ten
V.
13, hat aufgeboten; mit Akk.
1.
etwas a.
zusammennehmen und einsetzen, sammeln und wirken lassen;
er bot alle Kräfte, seinen ganzen Einfluss auf
2.
jmdn. oder etwas a.
zum Einsatz bringen;
Truppen, Polizeieinheiten a.; Krankenwagen, Flugzeuge a.
3.
veraltet
jmdn. a.
öffentlich von der Kanzel oder durch Aushang im Standesamt als Brautpaar bekannt geben (um mögliche Ehehindernisse zu ermitteln)
Total votes: 39