wissen.de
You voted 4. Total votes: 3
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

öffnen

ọ̈ff|nen
V.
2, hat geöffnet
I.
mit Akk.
etwas ö.
1.
machen, dass etwas offen ist;
die Augen, den Mund ö.; einen Verschluss ö.
2.
den Verschluss von etwas lösen;
den Kragen, den Mantel ö.
3.
den Deckel von etwas abnehmen, hochklappen;
einen Koffer, Kasten ö.
4.
bewirken, dass etwas den Durchgang freigibt;
die Tür, die Bahnschranke ö.
5.
Einlass in etwas gewähren;
wir öffnen das Geschäft um neun Uhr; das Geschäft ist von 9 bis 18 Uhr geöffnet
II.
mit Dat.
jmdm. ö.
jmdm. den Eingang freigeben
III.
mit Dat. und Akk.
jmdm. etwas ö.
machen, dass etwas für jmdn. offen ist;
jmdm. die Tür ö.; jmdm. sein Herz ö.
jmdm. im Vertrauen seine Gedanken, Gefühle mitteilen
IV.
refl.
sich ö.
1.
aufgehen, in den Zustand des Offenseins übergehen;
die Knospen ö. sich
2.
sich jmdm. oder einer Sache ö.
sich jmdm. oder einer Sache innerlich und äußerlich zuwenden, Interesse für jmdn. oder eine Sache zeigen oder gewinnen;
sich der Kunst ö.
3.
sichtbar werden;
vor uns öffnete sich ein Tal, eine Ebene; es ö. sich ganz neue Möglichkeiten, Wege
V.
o. Obj.; ugs.
Einlass gewähren;
die Geschäfte, Museen ö. morgens um neun Uhr; das Geschäft hat von 8 bis 18 Uhr geöffnet
You voted 4. Total votes: 3