wissen.de
Total votes: 11
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

verwünschen

ver|wụ̈n|schen
V.
1, hat verwünscht; mit Akk.
1.
jmdn. oder etwas v.
jmdm. Übles wünschen, wünschen, dass jmd. oder etwas weit fort wäre, sehr ärgerlich über jmdn. oder etwas sein;
ich habe ihn schon oft verwünscht, weil er nie da ist, wenn man ihn braucht; ich habe dieses Gerät schon oft verwünscht, weil es so schwer zu handhaben ist; das ist eine verwünschte Sache
eine ärgerliche Sache;
dieser verwünschte Staubsauger streikt schon wieder
ugs.
2.
jmdn. v.
im Märchen
verzaubern;
vgl.
verwunschen
Total votes: 11