wissen.de
Total votes: 0
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

zuneigen

zu|nei|gen
V.
1, hat zugeneigt
I.
mit Dat.
einer Sache z.
1.
eine Sache besser finden;
ich neige (eher) der Ansicht, Auffassung zu, dass
2.
eine Sache schön, gut finden, eine Vorliebe für eine Sache haben;
er neigt der alten Musik zu
II.
refl. mit Dat.; geh.
1.
sich einer Sache z.
a)
Gefallen an einer Sache finden, sich einer Sache zuwenden
b)
in Richtung auf eine Sache hin verlaufen, sich bewegen;
das Jahr, sein Leben neigt sich dem Ende zu
2.
sich jmdm. z.
sich zu jmdm. neigen
Total votes: 0