wissen.de Artikel

Schokoladen, die eine Sünde wert sind

Schokoladen gibt es viele, weltweit vermutlich einige Tausend. Jenseits des Massenmarktes bieten Chocolatiers und mittelständische Schokoladenmanufakturen ein überaus feines Tafel-Programm.
Wir haben für Sie eine Auswahl an besonderen Vollmilch- und Edelbitter-Schokoladen aus Deutschland, der Schweiz, Belgien und Österreich getroffen. Die meisten sind im guten Lebensmittelhandel bzw. in Feinkostgeschäften erhältlich.

Michael Fischer

Rausch: Nouméa, 125 g

Plantagen-Schokolade, 35 % Kakaogehalt

Die Berliner Privat-Confiserie bietet seit kurzem einige Sorten Plantagen-Schokoladen an, darunter die “Nouméa, eine Vollmilch mit Edel-Kakao aus Neuguinea.

Für Chocoholics gibt es extra Tafelgrößen: satte 250 g.
Wie es sich für eine Vollmilch-Schokolade gehört, ist ihr Glanz von hellem Haselnussbraun. Sie riecht intensiv nach Karamel. Der Bruch ist glatt und offenbart eine ungemein feste Konsistenz, die zum Lutschen einlädt. Im Geschmack dominieren Vanille und Karamel. Der Abgang hinterlässt eine feine Süße - und das Bedürfnis nach dem nächsten Stück.

Preis: 2,
Erhältlich im guten Lebensmittelhandel.

Das könnte Sie auch interessieren