Wahrig Herkunftswörterbuch

1. kehren

wenden
das Wort geht über
mhd.
keren auf
ahd.
keren zurück, die weitere Herkunft ist ungewiss; zu vergleichen sind
altfrz.
kera,
altnord.
keikr „nach hinten gebeugt“ und
altengl.
cerran „wenden, umdrehen“; die Präfigierungen
bekehren
,
umkehren
und
verkehren
sind deutlich häufiger im Sprachgebrauch aufzufinden als das einfache Verb
2. kehren
fegen
das hauptsächlich im süd und mitteldeutschen Sprachraum verbreitete Wort geht auf
mhd.
ker(e)n,
ahd.
kerien „fegen“ zurück und beruht auf
westgerm.
*karjan, vielleicht zu
litau.
žerti „Kohlen zusammenscharren“;
Kehricht
ist eine Sammelbezeichnung zu kehren und ostmitteldeutschen Ursprungs
Röntgenbild eines Kristalls
Wissenschaft

Flüssigkeiten gefrieren später als gedacht

Physiker haben in einem aufwendigen Versuchsaufbau erstmals experimentell untersucht, wann sich in unterkühlten Flüssigkeiten die ersten Kristallisationskeime bilden – der Beginn des Gefrierprozesses. Die ersten Kristalle entstehen demnach deutlich später als bislang vermutet; damit beginnt auch das Gefrieren später und ist...

Doppelsternsysteme wie CPD −29 2176 sind eine kosmische Besonderheit. Davon gibt es in der Milchstraße gegenwärtig wohl nur ein Dutzend. Und sie bereichern das All: etwa mit Gold und Platin. ©NOIRLab/NSF/AURA/J. da Silva/Spaceengine
Wissenschaft

Sanfte Supernova

Massereiche Sterne enden in einer Explosion, ihr Kern kollabiert zu einem Neutronenstern. Jetzt haben Astronomen eine Ausnahme von dieser Regel entdeckt.

Der Beitrag Sanfte Supernova erschien zuerst auf wissenschaft....

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon