wissen.de
You voted 1. Total votes: 17
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

schaudern

das Wort wurde im 16. Jh. aus
nddt.
schuddern „schütteln, beben“ übernommen, einer Iterativbildung zu schüdden „schütten, schütteln“; zunächst war damit nur das körperliche Zittern bei Kälteempfinden gemeint, bald aber wurde es auch auf das innere Schütteln, also Furchtempfinden, übertragen
You voted 1. Total votes: 17