wissen.de
Total votes: 0
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

walzen

in der Bed. „mit einer Walze bearbeiten, pressen, glätten“ beruht dieses Verb auf dem Substantiv Walze, das seit dem 16. Jh. in der heutigen Bedeutung gebräuchlich ist; in der veralteten Bed. „(Walzer) tanzen“ geht es auf
mhd.
walzen,
ahd.
walzan „(sich) drehen“ zurück, zu dem in
ahd.
Zeit das Substantiv
Walze
(
mhd.
walze „Seilrolle“,
ahd.
walza „Schlinge“, eigtl. „Gedrehtes“) und in
nhd.
Zeit das Substantiv
Walzer
„Drehtanz“ gebildet wurde; allem zugrunde liegt die
idg.
Wurzel *uel „drehen“
Total votes: 0