wissen.de
Total votes: 164
wissen.de Artikel

Kündigung von Verträgen mit Fitness-Centern

Verbraucherrecht von A-Z – Verträge

Rechtsgrundlagen: Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)

Verbraucherrechte

Dieses Bild ist leider nicht verfügbar. - wissen.de
Fitness-Center und Sportstudios brauchen sich über mangelnde Nachfrage nicht zu beklagen. Nicht selten versuchen die Studios aber, ihre Kunden mit langen Vertragslaufzeiten und Kündigungsfristen länger an sich zu binden, als diesen lieb ist.

Vertragsgestaltung

Entscheidend für die Kündigung ist, ob der Vertrag individuell ausgehandelt wurde oder vorformuliert ist. An individuelle Vereinbarungen ist der Kunde auch dann gebunden, wenn sie für ihn zum Nachteil sind etwa eine zweijährige Laufzeit. Werden hingegen nur verschiedene Alternativen auf einem Vertragsformular angekreuzt oder handschriftlich eingetragen, dann handelt es sich nicht um einen individuellen Vertrag, sondern um Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB). Und diese unterliegen den Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB). Somit haben Verbraucher bei den AGB wesentlich bessere Karten, wenn sie aus einem Vertrag aussteigen wollen.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Marc Fritzler
Total votes: 164