wissen.de
Total votes: 148
wissen.de Artikel

Automobilforschung und -entwicklung am Beispiel BMW

Die Autoindustrie befindet sich in einem Spannungsfeld, das einerseits von wachsenden Kundenwünschen und komplexen gesellschaftlichen Anforderungen und andererseits von immer kürzeren Entwicklungszeiten und betriebswirtschaftlichen Einflussgrößen geprägt ist. Die Vielzahl dieser teilweise konträren Einzelziele in ein überzeugendes Produkt umzusetzen - darin liegt die wahre Herausforderung und Kunst im Automobilbau.

Auf der Suche nach dem Fahrzeug der Zukunft

Dieses Bild ist leider nicht verfügbar. - wissen.de
Um die Suche nach neuen Lösungen und die Entwicklung und Umsetzung zum serienreifen Produkt möglichst effizient miteinander zu verknüpfen, entstand Mitte der 80er Jahre im Münchner Norden das zentrale technische „Gehirn“ der BMW Group, das heutige Forschungs- und Innovationszentrum (FIZ). Das FIZ fördert mit kurzen Wegen und räumlicher Nähe die Zusammenarbeit von über 8.500 Mitarbeitern unterschiedlichster Disziplinen. Ingenieure, Designer, Modellbauer, Computerspezialisten, Wissenschaftler, Produktionsspezialisten aber auch Einkäufer und Mitarbeiter von Lieferanten erarbeiten hier das Fahrzeug der Zukunft.

Der Prozess: Von der ersten Idee bis zum fertigen Produkt

Drei Fragen spielen im FIZ eine zentrale Rolle: Was will der Kunde? Wie schnell wird ein Fahrzeug entwickelt? Wie schnell wird es produziert und ausgeliefert?

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
© BMW Group
Total votes: 148