wissen.de Artikel

Badische Hightech-Schmiede mit Weltgeltung

© Forschungszentrum Karlsruhe

Das 1956 gegründete Forschungszentrum Karlsruhe, Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren, ist eine von der Bundesrepublik Deutschland und dem Land Baden-Württemberg getragene Forschungseinrichtung. Mit 3700 Beschäftigten und einem Jahresbudget von rund 300 Mio. Euro gehört es zu den größten unabhängigen natur- und ingenieurwissenschaftlichen Forschungsstätten Europas. Durch strategisch-programmatisch ausgerichtete Spitzenforschung in den fünf Bereichen Energie, Schlüsseltechnologien, Erde und Umwelt, Struktur der Materie und Gesundheit leisten wir Beiträge zur Lösung großer und drängender Fragen von Gesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft. Gemeinsam mit nationalen und internationalen Partnern erforschen wir Systeme hoher Komplexität unter Einsatz von Großgeräten und wissenschaftlichen Infrastrukturen. Durch die Verbindung von Forschung und Technologieentwicklung mit innovativen Anwendungs- und Vorsorgeperspektiven tragen wir zur Gestaltung der Zukunft bei.

  • Das FZK wird 50

 

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Das könnte Sie auch interessieren