wissen.de Artikel

Computer-Animations-Designer/in

Regisseur, Kameramann, Beleuchter und Bühnenbildner in einer Person

Aufgaben und Tätigkeiten

Der Computer-Animations-Designer bringt Spielzeugpuppen zum Laufen und lässt Menschen auf dem Bildschirm zu Monstern mutieren und sorgt für eine Reihe weiterer Effekte. Zu seinen Aufgaben gehören das Herstellen von Animationen, z.B. die Nachbearbeitung von Filmszenen, Spezialeffekte oder das Drehen ganzer Filme (z.B. Toy Story). Dem Animations-Designer stehen dank seines Computers vielfältige Möglichkeiten offen, wie sie auch in einem Hollywoodstudio nicht besser sein könnten. Er benutzt dabei die neueste Technik, z.B. um dreidimensionale Objekte im virtuellen Raum zu erzeugen. Mit Hilfe von computergesteuerten Kameras ist es dem Animateur dann möglich, die dargestellten Objekte aus allen Perspektiven zu filmen. Bei dieser Tätigkeit übernimmt er die Funktionen eines ganzen Kamerateams. Er ist sozusagen Regisseur, Kameramann, Beleuchter und Bühnenbildner in einer Person.

Arbeitsfelder und Arbeitsmarktchancen

Computer-Animations-Designer arbeiten direkt bei den verschiedenen Medien, bei Agenturen, als freie Designer oder bei Unternehmen, die z.B. Computerspiele herstellen. Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt hängen sehr stark von ihrem künstlerischen Können ab. Als die Medienbranche in den vergangenen Jahren boomte, waren Animations-Designer gesucht. Mittlerweile hat auch hier der wirtschaftliche Einbruch Spuren hinterlassen.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Fortbildungen und Spezialisierungen in Kameraführung, Bühnenbild oder Regie sind für den Animations-Designer geeignet, ebenso Kurse in neuen Software-Programmen.

Ähnliche Berufsbilder und Synonyme

Verwandte Berufsbilder sind der Trailer-Producer, der Regisseur und der Multimedia-Designer.

Voraussetzungen und Fähigkeiten

Voraussetzung ist die Fachhochschulreife sowie künstlerisches Talent. Bei der Aufnahme wird ein Eignungstest durchgeführt.

Ausbildung

Für die Ausbildung zum Computer-Animations-Designer ist ein vierjähriges Studium erforderlich. Die Hochschule für Film und Fernsehen in Potsdam-Babelsberg bietet hierzu den Studiengang Animation an. An der Fachhochschule Furtwangen im Schwarzwald ist ein Studium der Medieninformatik möglich. Die Unis in Koblenz und Magdeburg bieten den Studiengang Computervisualistik an, der z.B. die nötigen Kenntnisse für Spiele-Designer vermittelt. Besonders viele Talente - darunter sogar Oscar-Preisträger - gibt es an der Hochschule in Ludwigsburg.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Das könnte Sie auch interessieren