wissen.de
Total votes: 229
wissen.de Artikel

Greenwich: Zu Besuch am Nullmeridian – wo Ost und West sich treffen

Der Ort Greenwich an der Themse ist zwar viel kleiner als sein großer Nachbar London – aber er ist es, der weltweit die Zeit angibt. Denn durch Greenwich verläuft der Nullmeridian und damit der Bezugspunkt für Datum und Weltzeit. Aber nicht nur der berühmte Nullmeridian und das Königliche Observatorium laden zu einem Besuch ein, nautisch Interessierte können hier das Maritime Museum und das historische Segelschiff Cutty Sark besichtigen. Und auch der Ort selbst hat einiges Sehenswertes zu bieten.

Nullmeridian  in Greenwich
Der Nullmeridian wird in Greenwich durch einen Messingstreifen und diese Skulptur markiert

 CC-by-sa 3.0; http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/deed.de

Der Name Greenwich ist in der ganzen Welt bekannt – kein Wunder: Denn noch immer wird die Weltzeit – offiziell Universal Time (UT) oft als Greenwich Mean Time (GMT) angegeben. Denn durch diese englische Stadt verläuft der Nullmeridian und damit der Bezugspunkt für alle Längengrade der Erde. Jeder Weltzeit-Tag beginnt offiziell dann, wenn es am Nullmeridian Mitternacht ist.

25 Länder einigen sich auf einen Nullmeridian

Beschlossen wurde dies vor genau 130 Jahren, am 13. Oktober 1884. Denn damals trafen sich 41 Delegierte von 25 Nationen in Washington DC zur Internationalen Meridian Konferenz. Auf ihr wurde diskutiert, wie sich Längenangaben und Zeiten am besten vereinheitlichen und in ein System bringen lassen. Das Ergebnis: Man beschloss, eine Universalzeit und einen Universaltag als Bezugspunkt für alle anderen Zeiten zu bestimmen. Gleichzeitig sollte die Zählung der Längengrade vereinheitlicht werden, denn damals hatte fast jedes Land seinen eigenen Nullmeridian.

Nach lange Diskussionen, bei denen vor allem die französischen Delegierten für den Pariser Meridian als Bezugspunkt argumentierten, einigte man sich schließlich auf den Standort des britischen königlichen Observatoriums von Greenwich als dem weltweiten Bezugspunkt – auch, weil sich in der Seefahrt die meist ohnehin bereits nach diesem Meridian richteten. Heute markiert ein Messingstreifen im Innenhof des Royal Greenwich Observatory den Nullmeridian. Seit dem 16. Dezember 1999 beleuchtet zudem ein nach Norden gerichteter grüner Laser den Verlauf des Nullmeridians.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
NPO
Total votes: 229