wissen.de
KALENDER
Genf: Nach dem Ausbruch der Ebola-Seuche im westafrikanischen Staat Gabun und im benachbarten Kongo ist nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) bei bislang 32 Menschen eine Infektion nachgewiesen worden. 23 der Erkrankten - darunter 17 in Gabun und sechs in Kongo - seien am Ebola-Virus gestorben. In den folgenden Tagen sterben zwei weitere Menschen.