wissen.de
KALENDER
Die Bundesanstalt für Arbeit in Nürnberg gibt eine Änderung des Arbeitsförderungsgesetzes bekannt. Sie gilt rückwirkend ab 1. Januar 1981. Die Bundesanstalt zahlt danach Beiträge zur Altersvorsorge auch für Arbeitslose, die Arbeitslosengeld oder -hilfe bekommen, und für Arbeitnehmer, die sich fortbilden oder umschulen und Unterhaltsgeld beziehen, auch dann, wenn diese von der Rentenversicherung befreit sind.