wissen.de
Total votes: 80
LEXIKON

Droysen

Droysen, Johann Gustav
Johann Gustav Droysen
Johann Gustav, deutscher Historiker, * 6. 7. 1808 Treptow an der Rega,  19. 6. 1884 Berlin; Gymnasiallehrer; Professor in Kiel 1840, Jena 1851, Berlin 1859. Über die schleswig-holsteinische Frage kam Droysen zur Politik: 1848 Vertreter der provisorischen Regierung in Kiel beim Bundestag in Frankfurt, dann Abgeordneter der Nationalversammlung, in der er sich dem rechten Zentrum anschloss. Droysen stellte sich mit seinem Erstlingswerk „Geschichte Alexanders des Großen“ 1833 in die erste Reihe der Historiker seiner Zeit. Den Begriff Hellenismus erhob er zur Epochenbezeichnung. Später ging er zur neueren Geschichte über; seine „Geschichte der preußischen Politik“ (18551886) ist die umfassendste Darstellung der preußisch-kleindeutschen Geschichtsidee. Als Geschichtstheoretiker hat Droysen die Grundlage für die Verstehenslehre der modernen Geisteswissenschaften gelegt. Weitere Werke: „Geschichte des Hellenismus“ 1836; „Vorlesungen über das Zeitalter der Freiheitskriege“ 1846; „Historik“ postum 1937.
Total votes: 80