Lexikon

Fasten

Religion
freiwilliges Einschränken der Nahrung aus religiösen Gründen; in fast allen Religionen geübt, als Mittel zur Reinigung, zur Herbeiführung einer Ekstase, zur Vorbereitung oder Begehung besonderer Zeiten und Situationen im Leben der Volks- oder Kultgemeinschaft. Der Islam hat einen ganzen Fastenmonat Ramadan. Auch das Alte und Neue Testament kennen das Fasten als Ausdruck der Demütigung und Buße vor Gott. Gegen seine Veräußerlichung und Überbewertung wandten sich bereits die Propheten, dann Jesus, ohne es doch grundsätzlich abzulehnen.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch