Lexikon

Freundschaft

im Unterschied zur zweck- oder interessenbestimmten Kameradschaft die auf wesenhafte Übereinstimmung zielende Gemeinschaft zweier Personen, in der der andere um seiner selbst willen geschätzt wird und die auf Zuneigung und gegenseitiger Wertschätzung beruht; in Abgrenzung zur Liebe weitgehend frei vom Anspruch auf Ausschließlichkeit und von leidenschaftlicher Abhängigkeit; gewinnt entwicklungspsychologisch an Tiefe mit der Pubertät und in den späteren Lebensphasen.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Lexikon Artikel