Lexikon

Fromm

Fromm, Erich
Erich Fromm
Erich, deutscher Psychoanalytiker, * 23. 3. 1900 Frankfurt am Main,  18. 3. 1980 Muralto bei Locarno; 1934 in die USA emigriert, Professor in Mexiko und New York; Vertreter einer neopsychoanalytischen Richtung, die die soziokulturellen Einflüsse bei der Entstehung oder Überformung menschlicher Bedürfnisse betonte. Er prägte den Begriff Akkulturation für das Hineinwachsen des Einzelnen in eine Kultur. Hauptwerke: „Die Furcht vor der Freiheit“ 1941; „Psychoanalyse und Ethik“ 1954; „Das Menschenbild bei Marx“ 1969; „Analytische Sozialpsychologie und Gesellschaftstheorie“ 1970; „Haben oder Sein“ 1976; „Sigmund Freuds Psychoanalyse“ 1979; „Die Kunst des Liebens“ 1980 u. a.
Feld, Wald, Bäume
Wissenschaft

Spurensuche aus der Luft

Luftbildarchäologen halten Ausschau nach verräterischen Merkmalen etwa in Getreidefeldern, um verborgene Baureste aufzuspüren. Dabei profitieren sie von den Effekten des Klimawandels. von ROLF HEßBRÜGGE Wenn Ronald Heynowski auf den Soziussitz der kleinen Ikarus- C42-Propellermaschine klettert, nimmt er neben einer...

Wissenschaft

Solarzelle statt Ladesäule

Die Photovoltaik wird mobil. Im Sommer kommt das erste Fahrzeug auf den Markt, das komplett mit Solarenergie betrieben werden kann. von RAINER KURLEMANN Das Versprechen klingt nach einer Revolution am Automarkt: Der niederländische Autobauer Lightyear will Elektroautos unabhängig von Ladestationen und Steckdosen machen. Dazu hat...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon