Lexikon

Heim

1
Aribert, deutscher Arzt und ehemaliges Mitglied der SA und SS, * 28. 6. 1914 Radkersburg, Österreich,  10. 8. 1992 Kairo; arbeitete 1940/41 als Lagerarzt in verschiedenen KZ. Im KZ Mauthausen soll er Juden per Giftinjektion ins Herz getötet und Häftlingen bei Operationen grundlos und mutwillig Organe entnommen haben. Ab 1949 praktizierte er als Arzt in Mannheim, ab 1954 als Frauenarzt in Baden-Baden. 1961 erging Haftbefehl gegen ihn. Kurz vor seiner Verhaftung tauchte Heim 1962 unter und wurde seitdem gesucht. Recherchen der New York Times und des ZDF ergaben 2009, dass Heim sich über Jahre in Ägypten aufgehalten hatte. Dort war er unter dem Namen Ferdinand Heim untergetaucht. Nach seiner Konversion zum Islam 1980 nannte er sich Tarek Hussein Farid. Mit Beschluss vom 20. 9. 2012 stellte das Landgericht Baden-Baden das Strafverfahren gegen Heim wegen Verdachts des mehrfachen Mordes aufgrund Todes des Angeschuldigten ein.
hossenfelder_02.jpg
Wissenschaft

Kernkraft: zu teuer und zu langsam?

Es gibt viele schlechte Argumente gegen Kernkraft: So sei der radioaktive Abfall ein großes Problem – obwohl tatsächlich nur sehr geringe Mengen davon anfallen und das meiste davon nur schwach radioaktiv ist. Außerdem sei die Strahlung eine unsichtbare und damit unberechenbare Gefahr – obwohl sie deutlich einfacher messbar ist...

Organoide sind wenige Millimeter große 3D-Zellkultursysteme. Sie können im Labor jahrelang wachsen. ©Labor von Mina Gouti, Pablo Castagnola, Max Delbrück Center
Wissenschaft

Gehirn aus der Petrischale

Die Hirnforscher nutzen Organoide, um zumindest Teile der Entwicklung des Gehirns verfolgen zu können.

Der Beitrag Gehirn aus der Petrischale erschien zuerst auf wissenschaft.de.

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon