wissen.de
Total votes: 48
LEXIKON

Karl Alexander

Prinz von Lothringen und kaiserlicher Feldmarschall, * 12. 12. 1712 Lunéville,  4. 7. 1780 Brüssel; nach einer erfolgreichen Schlacht gegen die Türken (Krozka 1739) wurde Karl Alexander Oberbefehlshaber der österreichischen Truppen gegen Friedrich II. (den Großen) von Preußen (Niederlage von Chotusitz 1742), den er 1744 aus Böhmen vertrieb, bevor sich bei Hohenfriedeberg (4. 6. 1745) und Soor (30. 9. 1745) endgültig seine Unterlegenheit zeigte; trotzdem hielt ihn seine Schwägerin Maria Theresia, die ihm sogar den Oberbefehl über alle österreichischen Truppen übertragen hatte, bis 1757 (Niederlage bei Leuthen). Danach lebte Karl Alexander zurückgezogen in den österreichischen Niederlanden (wo er seit 1748 Gouverneur war) und förderte Wirtschaft und Handel.
Total votes: 48