wissen.de
Total votes: 9
LEXIKON

Kathlische Arbeitnehmer-Bewegung

Abkürzung KAB, Zusammenschluss katholischer Arbeitnehmer zur Verbesserung ihrer wirtschaftlichen und sozialen Lage. Nach Ansicht der KAB ist die soziale Frage sittlich-religiösen Ursprungs und durch Belehrung über die christliche Soziallehre zu bewältigen.
Die KAB entstand mit den katholischen Arbeitervereinen. 1929 schlossen sich die regionalen Kartellverbände zum Reichsverband der katholischen Arbeiter- und Arbeiterinnenvereine Deutschlands, Sitz: Berlin, zusammen, der 1933 aufgelöst wurde. Nach 1945 wurde die Tätigkeit wieder aufgenommen und im Bundesverband der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung, Bornheim, zusammengeschlossen. Internationaler Dachverband ist die Weltbewegung Christlicher Arbeiter (französisch Mouvement Mondial des Travailleurs Chrétiens ), Brüssel.
Total votes: 9