Lexikon

persistnte organische Verbindungen

Abkürzung POP (für englisch Persistant Organic Pollutants); POP sind problematisch für Mensch und Umwelt, weil sie aufgrund der physikalisch-chemischen Eigenschaften ihrer Persistenz sowie ihrer Bioakkumulation über Landesgrenzen hinweg transportiert und in bestimmten Organismen angereichert werden. Die Ablagerung erfolgt durch sog. globale Destillation beziehungsweise Kondensation in kälteren Zonen der Erde, ihr Einsatzbereich liegt dagegen überwiegend in den Schwellen- und Entwicklungsländern. Eine Minderung der Umweltauswirkungen wird durch internationale Verwendungsbeschränkungen angestrebt. Gelistet sind zur Zeit 12 Stoffe bzw. Stoffgruppen, unter anderem Trichlorethan, Pentachlorphenol und bromierte Flammschutzmittel.
„Goliat“ in der norwegischen Arktis ist die nördlichste Ölplattform der Welt.
Wissenschaft

Kein Ende für Öl und Gas

Der Abschied von fossilen Energieträgern ist beschlossen. Doch die Abhängigkeit ist groß, und aktuell stehen die Zeichen eher auf Ausbau. Von TIM SCHRÖDER „Goliat“ ist wirklich riesig. Mit ihren 112 Metern Breite und 75 Metern Hö he ist die schwimmende Ölplattform so groß wie der Kühlturm eines Kraftwerks. Doch nicht die schiere...

forschpespektive_02.jpg
Wissenschaft

Die Entdeckung der Langsamkeit

Schnecken sind langsam, Faultiere auch. Das wird jeder Mensch so sehen, weil er sich selbst als Bezugsrahmen nimmt. Und weil er die Leistungen und Qualitäten anderer Lebewesen aus menschlicher Perspektive bewertet. Diese anthropozentrische Sichtweise schleicht sich immer wieder auch in die Wissenschaft ein. So teilte vor Kurzem...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon